Skip to main content

Schleswig-Holstein (20. Mrz): "Finanzierungsinitiative" der Landesregierung

Nunja, ein Kreditprogramm, das es so in Normalzeiten auch gibt. Vielleicht mit etwas gelockerten Vergaberegelungen, aber die Risikobewertung durch die Hausbank und auch deren Zinssatz findet ganz normal statt. Auch das ist keine ökonomische Bazooka, insbesondere nicht für Kleinstunternehmen.

KfW: Corona-"Hilfe" für Unternehmen — Klingt stark nach "too little, too late":

"Die KfW wird für kleine und mittlere sowie bzw. für große Unternehmen je ein Sonderprogramm vorbereiten und schnellstmöglich einführen."

Informationen zu den tatsächlichen Bedingungen wird es wohl erst am 14. April geben. Hoffen wir mal, dass die bisherige Erbsenpistole sich bis dahin zumindest zu einer Schrotflinte verwandelt. Darüber, was eine ökonomische Bazooka ist, haben (Altmaier, Scholz) und ich vermutlich eine sehr unterschiedliche Vorstellung. Update 30. Mrz.: Die Haftungsfreistellung von 90% auch für reine Betriebsmittelkredite, und — wie mir scheint — die Lockerung der Volumenbeschränkung für reine Betriebsmittelkredite lassen das Paket attraktiver erscheinen. Die Hausbanken scheinen ein gewisses Interesse zu haben, diese Kredite zu vergeben (sie haften für 10%, erhalten m.W. aber 100% der Zinsen). Damit sieht das ganze schon besser aus.

Musteranschreiben des Steuerberaterverbandes Schleswig-Holstein

Zitat

KfW-Sonderprogramm 2020

Das neue KfW-Sonderprogramm 2020 ist bereits an den Start gegangen. Die Mittel für das KfW Sonderprogramm sind unbegrenzt. Es steht sowohl kleinen, mittelständischen Unternehmen als auch Großunternehmen zur Verfügung. Die Kreditbedingungen wurden nochmals verbessert. Niedrigere Zinssätze und eine vereinfachte Risikoprüfung der KfW bei Krediten bis zu 3 Mio. Euro schaffen weitere Erleichterung für die Wirtschaft. Eine höhere Haftungsfreistellung durch die KfW von bis zu 90 Prozent bei Betriebsmitteln und Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen erleichtern Banken und Sparkassen die Kreditvergabe.
Ein Faktenblatt sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum KfW Sonderprogramm finden Sie unter den folgenden Links:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/F/faktenblatt-kfw-sonderprogramm.pdf?__blob=publicationFile&v=8
https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html
Ansprechpartner ist Ihre Haus­bank oder ein anderer Finanzierungs­partner Ihrer Wahl in Ihrer Nähe. Eine direkte Antrag­stellung bei der KfW ist nicht möglich.